Unterzug

Detail: Unterzugzoom

Für die rechte vertikale Deckensprungkante wird die Schalplatte mit H20-Trägern auf den Boden des Unterzuges (Schalplatte 3) aufgesetzt.
Die seitliche Abstützung erfolgt per Unterzugbock (4), der mit Trägerklemme gesichert wird. Für die Höhendifferenz zur Deckenunterkante wird ein längsseitiges Passholz (5) auf den
H20-Träger aufgelegt. Die Passschalhaut muss in der Höhe bündig mit dem anschließenden MevaDec-Element (1) sein. Zur Unterstützung der Passschalhaut werden Querhölzer (6) auf die Trägerauflage des Unterzugbockes und auf die Rinne des Hauptträgers aufgelegt. Der Abstand der Querhölzer (6) sollte 50 cm nicht überschreiten. Für die linke Deckensprungkante wird die Schalplatte an einem längs liegenden H20-Träger befestigt. Da hier wegen der geringen Höhe ein Unterzugbock nicht verwendbar ist, werden die H20-Träger mit Futterhölzer und Holzabstützungen (7) stabilisiert. So kann auf eine Verankerung mit DW-20-Ankerstäben verzichtet werden.

 

Referenzen

  • MevaDec triumphiert beim IOC

    MevaDec punktet mit Flexibilität: Angebot der Deckenschalung setzt sich bei den komplexen Grundrissen des olympischen Hauses durch

  • Nachlaufunterstützung über mehrere Etagen

    Der Bau des Polizei- und Justizzentrums Zürich (PJZ) erlaubt die Zusammenfassung der aktuell auf über 30 Standorte verteilten Kantonspolizei mit den Strafverfolgungsbehörden und dem Polizeiund Justizgefängnis.

  • Turm C1 im Ökoquartier „Les Vergers“

    In der Genfer Vorortgemeinde Meyrin entsteht an der Grenze zu Frankreich das neue Ökoquartier „Les Vergers“ (Obstgarten) für 3‘000 Bewohner.

  • Wiener Neustadt

    Auf- und Abfahrtsrampen, Wände und Decken in Sichtbeton, viele Unterzüge, eckige und ovale Sichtbetonstützen, abgerundete Außenecken und abgeschrägte Innenecken.

  • Wohnanlage Trienna Living, Wien

    Am Fred-Zinnemann-Platz im 3. Wiener Bezirk geht der Rohbau der Wohnanlage Trienna Living mit rund 400 Eigentumswohnungen, Tiefgarage und Ladenpassage der Fertigstellung entgegen.

  • Neubau Edeka und Volksbank in Albbruck

    Die MevaDec-Element-Methode ist optimal am Deckenrand, in kleineren Räumen, bei komplexen Grundrissen und dann, wenn Frühausschalen für den Bauablauf keine Vorteile bringt.

  • Flexibilität der MevaDec und AluStarTec maximal ausgereizt

    Mit der MevaDec und der AluStarTec konnten die vielen unterschiedlich großen Bauteile trotz aller Störfaktoren ohne aufwändige bauseitige Holzausgleiche geschalt werden.

 

MevaDec Produktseite

MevaDec Produktseite
 
 

Artikelliste

 
 

Bitte beachten Sie, dass für jedes Bauprojekt die Anzahl der Artikel variieren kann. Um eine exakte Anzahl der nötigen Teile zu erhalten, nehmen Sie bitte über das Formular unter "Angebot einholen" Kontakt mit uns auf.

 
 
Schalung
Abstützung
Sicherheit