DATEN & FAKTEN

Fahrbare Tunnelschalung für ICE-Neubautrasse Nürnberg – Berlin

Bauherr: Deutsche Bahn AG

Bauunternehmen:
- Brandkopf- & Lohmeberg-Tunnel:
  Wayss&Freitag, Bilfinger Berger und Max Bögl
- Feuerfelsen- & Rennberg-Tunnel:
  Marti Tunnelbau AG und Marti Deutschland GmbH

MEVA System: Sonderkonstruktion - modularer Schalungswagen

Planung und Betreuung: MEVA Schalungs-Systeme GmbH, Niederlassung München

 
 
1
2
 

Projekt

4 ½ Wochen Montagezeit gespart

Segmentbauweise erlaubt schnelle Einsätze an mehreren Baustellen
Für die ICE-Neubaustrecke Nürnberg-Berlin sind im 230 km langen Abschnitt zwischen Nordbayern und Halle (Saale) insgesamt 25 Tunnel erforderlich. Für die Herstellung der offenen Portale des Brandkopf- und des Lohmeberg-Tunnels hat MEVA einen Schalwagen konstruiert, der sich dank seiner Segmentbauweise schnell umbauen, mehrfach einsetzen und per Tieflader von Tunnel zu Tunnel transportieren lässt. 

Der Schalwagen besteht aus 2 Stahljochen aus Profilträgern und hat oben Stahlprofile als Querverteiler. Die Schalung wird im Scheitelbereich auf diesen Stahlprofilen aufgeständert. Die Innen- sowie die Außenschalung (Konterschalung) besteht aus gerundeten Doppel-U-Stahlprofilen mit Holzträgern und der Schalhaut. Die seitliche Ulmenschalung ist klappbar. Der Schalwagen steht auf Absenkkeilen und ist mit Rädern zum Verfahren ausgestattet. Zur Betonage sind im zweischaligen Bereich Betonierstutzen mit Schlagschiebern eingebaut. 

Einfaches Umsetzen spart 4 ½ Wochen Montagezeit ein
Dank der durchdachten Planung konnte der Schalwagen in fertigen Segmenten und in Komplettmontage
hergestellt werden. In Segmenten wurde er von Portal zu Portal umgebaut (die Ulmenschalung als Segmente und zusätzlich die komplett fertig montierten Scheitelelemente). 

Da die Elemente maximal 3 m breit und ca. 12,60 m lang waren, konnte sie ohne Ab- und Wiederaufbau per Tieflader komplett von Portal zu Portal umgesetzt werden.
Das sparte enorm Geld und Zeit. Pro weiterem Portal wurde eineinhalb Wochen Montagezeit eingespart, insgesamt viereinhalb Wochen. 

Der Innenschalwagen war in lediglich 3 Tagen wieder einsatzbereit montiert. Pro Portal wurden drei bis vier Blöcke hergestellt. Die Stirnwände sind vorne als Abschluss schräg ausgeführt, hier wurde dann ein Portalkragen aufgesetzt. 

Anschlussauftrag für die Portale von zwei weiteren Tunneln
Nach Erstellung der Tunnelportale für den Brandkopf- und den Lohmeberg-Tunnel kam der Tunnelschalwagen dank seiner schnellen Montage und problemlosen Umsetzbarkeit auch am Feuerfelsen- und am Rennberg-Tunnel in Nordbayern zum Einsatz. Der Transport zu diesen 100 km entfernten Baustellen erfolgte in kompletten Segmenten per Tieflader. Für die variierenden Portalanforderungen musste der Schalwagen Iediglich im Ulmenbereich angepasst werden. 

Vollkunststoff-Platte als Schalhaut
Nachdem die Schalung bei den ersten beiden Tunneln schon 7 Monate im Einsatz und die Holzschalhaut stark abgenutzt war, wurde der Innenschalwagen komplett mit einer 6 mm starken alkus-Vollkunststoff-Platte ausgestattet und diese – als wirtschaftlichste Lösung – einfach auf die alte Schalhaut aufgeschraubt. Die alkus-Platte dieser Stärke ist äußerst robust und passt sich fließend jeder Form an.

Kontakt

MEVA Kontakt

Dienstleistungen

MEVA Dienstleistungen
 
  • MEVA Kompetenz & Referenzen

    MEVA Kompetenz & Referenzen

    Referenzen zu Projekten im Wirtschafts- und Wohnungsbau, Hochhausbau, Architekturbau und Ingenieurbau

  • Biogen biopharmazeutische Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn, Schweiz

    Biogen biopharmazeutische Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn, Schweiz

    Höher, schneller, rationeller: Auf dem Areal der ehemaligen Papierfabrik Attisholz in Luterbach bei Solothurn entsteht eine neue biopharmazeutische Produktionsanlage für den US-Biotechkonzern Biogen.

  • Sichtbeton mit Mietschalung: Es geht!

    Sichtbeton mit Mietschalung: Es geht!

    Die Umgestaltung der Radolfzeller Innenstadt geht mit der Entwicklung eines neuen Wohnquartiers auf dem Schiesser Areal weiter. Ein Vorteil der MEVA Lösung: Hier entstehen zehn Wohnblöcke mit 2 bis 4 Geschossen, insgesamt 99 Wohneinheiten und einer Wohnbaufläche von 10.000 m².

  • La Mer, Jumeirah: Top Ergebnis bei Stützmauer

    La Mer, Jumeirah: Top Ergebnis bei Stützmauer

    Das La Mer-Projekt ist eines von vielen ehrgeizigen Infrastruktur- Vorhaben, mit dem die Vereinigten Arabischen Emirate ihr Image als moderner, aufstrebender Standort untermauern wollen.