DATEN & FAKTEN

Sulzbachtalbrücke Denkendorf
in Sichtbeton mit Brettmuster

Projekt: Sulzbachtalbrücke für ICE-Strecke, Länge: 365,40 m

Bauunternehmen: Adam Hörnig GmbH & Co. KG, Aschaffenburg

Bauherr: Deutsche Bahn AG, Berlin

MEVA Systeme: Wandschalung Mammut, Kletterkonsole KLK 230

Planung und Betreuung
MEVA Schalungs-Systeme GmbH, NL Stuttgart

 
 
1
2
3
 

Projekt

Brücke in die Zukunft mit 250 km/h: ICE-Hochgeschwindigkeitstrasse

Im Rahmen des Projekts Stuttgart 21 baut die Deutsche Bahn das Streckennetz zwischen Stuttgart und Ulm mit einer Neubaustrecke für den Hochgeschwindigkeitsverkehr bis 250 km/h aus.

Als Teil des Projektes überquert die Neubaustrecke Stuttgart–Wendlingen bei der Gemeinde Denkendorf das Sulzbachtal. Für die Überquerung wird vom Bauunternehmen Adam Hörnig GmbH & Co. KG aus Aschaffenburg eine Eisenbahnbrücke gebaut. Sie verläuft parallel zur Talbrücke der Autobahn A8 und heißt wie diese Sulzbachtalbrücke. Die Eisenbahnbrücke hat eine Länge von 365,40 m. Der Überbau ist ein Durchlaufträgerwerk aus Spannbeton mit sieben Öffnungen und Stützweiten von 40,60 bis 63,80 m. Die Pfeiler sind bis zu 37 m hoch und haben gleiche Maße von 5,10 x 2,40 m. Geschalt werden sie in Höhentakten von 5,50 m. Hierzu werden 2,50 m und 3,00 m hohe Elemente vertikal miteinander kombiniert. Charakteristisches Kennzeichen der Pfeiler ist ihr Brettmuster, das mit auf die Schalelemente aufgedoppelten Holzbrettern erzielt wird. Für die Arbeitsfugen zwischen den Takten kommen Trapezleisten zum Einsatz. Geklettert wird mit der Kletterkonsole KLK 230, auf der die Wandschalungselemente stehen.

Begonnen wurde mit den Bauarbeiten für die 9,5 Mio. teure Eisenbahnbrücke im Jahr 2012. Im Oktober 2013 wurden die Pfeiler fertiggestellt, im Jahr 2014 ist die komplette Brücke fertig.

Kontakt

MEVA Kontakt

Dienstleistungen

MEVA Dienstleistungen
 
  • MEVA Kompetenz & Referenzen

    MEVA Kompetenz & Referenzen

    Referenzen zu Projekten im Wirtschafts- und Wohnungsbau, Hochhausbau, Architekturbau und Ingenieurbau

  • Biogen biopharmazeutische Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn, Schweiz

    Biogen biopharmazeutische Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn, Schweiz

    Höher, schneller, rationeller: Auf dem Areal der ehemaligen Papierfabrik Attisholz in Luterbach bei Solothurn entsteht eine neue biopharmazeutische Produktionsanlage für den US-Biotechkonzern Biogen.

  • Sichtbeton mit Mietschalung: Es geht!

    Sichtbeton mit Mietschalung: Es geht!

    Die Umgestaltung der Radolfzeller Innenstadt geht mit der Entwicklung eines neuen Wohnquartiers auf dem Schiesser Areal weiter. Ein Vorteil der MEVA Lösung: Hier entstehen zehn Wohnblöcke mit 2 bis 4 Geschossen, insgesamt 99 Wohneinheiten und einer Wohnbaufläche von 10.000 m².

  • La Mer, Jumeirah: Top Ergebnis bei Stützmauer

    La Mer, Jumeirah: Top Ergebnis bei Stützmauer

    Das La Mer-Projekt ist eines von vielen ehrgeizigen Infrastruktur- Vorhaben, mit dem die Vereinigten Arabischen Emirate ihr Image als moderner, aufstrebender Standort untermauern wollen.